28. Februar 2018 – 1. März 2018 – 21. März 2018 – 22. März 2018

Einführung des Flächenmanagementtools FLOO-Thüringen

Nachhaltige Flächenpolitik ist auf den Schutz natürlicher Ressourcen ausgerichtet und setzt auf Vermeidung, Verminderung und Ausgleich von Flächeninanspruchnahmen. Die Thüringer Landesregierung hat sich das Ziel gesetzt, den Flächenverbrauch langfristig auf netto-Null zu senken. Dazu ist auch die konsequente Nutzung von Innenentwicklungspotenzialen vor Inanspruchnahme des Außenbereichs unabdingbar.

Das Flächenmanagementtool FLOO-Thüringen ist ein einfach nutzbares informationstechnisches Werkzeug, das wir Städten und Gemeinden kostenfrei zur Verfügung stellen, damit sie ihre Flächenpotenziale erfassen, analysieren und aktivieren können.

Flächenpotenziale, über die FLOO einen detaillierten Überblick bietet, sind z. B. Baulücken, Brachflächen, leer stehende Gebäude, Leerstand in Gebäuden, geringfügig genutzte Flächen und Restnutzungen. Damit hat die Kommune Informationen für die Bauleitplanung, die Arbeit im Gemeinderat, die Kontakte mit Investoren oder für raumbezogene Verwaltungsverfahren verfügbar. Im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung wird FLOO vor allem die Fördermaßnahmen Dorfentwicklung und Revitalisierung von Brachflächen unterstützen.

Schon während der Testphase erfolgte eine Reihe von Nachfragen zur Bereitstellung von FLOO von Seiten der Gemeinden, der Landkreise und der Regionalen Aktionsgruppen LEADER. Dies zeigt, dass erheblicher Bedarf an einer Datenbanklösung zur Erfassung von Flächenpotenzialen besteht. Mit der durch die Akademie Ländlicher Raum organisierten Veranstaltungsreihe zur Einführung von FLOO-Thüringen sollen die Städte und Gemeinden dazu angeregt werden, das Angebot zu nutzen und FLOO als Grundlage für ein intelligentes Flächenmanagement einzusetzen.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie im nachfolgenden Flyer:

Flyer - Einführung des Flächenmangementtools FLOO-ThüringenPDF 712 kB

Die Vorträge zu den Veranstaltungen finden Sie hier:

Claus Rodig (TMIL): Einführung in FLOO - Ein Instrument für eine nachhaltige FlächenpolitikPDF 1,4 MB
Manfred Lehle (Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz BW): Erfahrungen mit FLOO aus Baden Württemberg PDF 1,3 MB
Catharina Druckenbrod/Marco Schlaf (Thüringer Landgesellschaft mbH): Vorstellung von FLOO in Thüringen PDF 2,9 MB
Ronny Funk (Haupt-, Bau und Ordnungsamt Gemeinde Ilmtal-Weinstraße): Vorstellung der Ergebnisse des ModellprojektesPDF 1,3 MB
Christian Seeber (Bürgermeister Gemeinde Grabfeld): Vorstellung der Ergebnisse des ModellprojektesPDF 4,2 MB
Christian Löffelholz/Sabrina Krappel (TMIL): Nutzung von FLOO in der Dorfentwicklung PDF 589 kB